Donnerstag, 11. Februar 2016

Say nothing - just smile

Wenn ich einen Satz in den letzten Jahren besonders oft gedacht habe, dann sicher diesen hier:

"Say nothing - just smile"


Ich bin mir durchaus bewußt, dass man oft nicht weiß, wie man mit seinen Mitmenschen umgehen soll, wenn sie ein schlimmes Schicksal erlebt haben. Und damit meine ich nicht nur, wie in unserem Fall, wenn ein Baby stirbt.
Ich werde euch heute mal ein paar der, nennen wir es mal dreistesten Aussagen, die ich oder wir uns nach dem Tod unseres Babys anhören mussten, aufzählen und bei denen ich meist für mich dachte "Sag nichts und lächle einfach nur" und das auch genauso getan habe!
Ich hoffe, dass vielleicht mal jemand der Freunde oder Verwandte in einer ähnlichen Situation hat, vorher googelt, wie man sich in so einer Situation verhalten könnte. (Wie geh ich mit Menschen um die ein Baby verloren haben? Wie gehe ich mit Menschen um, die Krebs haben? Wie gehe ich mit Menschen um deren Mama/ Papa/ Schwester/ Bruder früh gestorben sind?) Und sich dann auf meiner kleinen Seite wiederfindet!
Bitte nicht nachmachen:
  • Verwandter zur Schwangeren mit schwerkrankem Baby im Bauch: Dann ist euer Leben jetzt ja vorbei!
  • Arzt nach dem Tod des Babys: Sie können ja noch viele Babys haben!
  • Verwandter nach dem Tod des Babys: Da hättest du besser gleich abgetrieben!
  • Arbeitskollege nach dem Tod des Babys: Ich weiß genau wie es dir geht, meine Frau hat mich letzte Woche verlassen....
Ich denke, man erkennt, dass es Dinge gibt, die einfach nicht ausgesprochen werden sollten! Nein Liebeskummer, auch wenn er echt scheise ist, ist nicht vergleichbar mit dem Tod eines Kindes/ Opas/ Elternteils usw.! Auch kaputte Autos und verlorene Jobs sind Mist, aber kein Vergleich zur Diagnose Krebs oder einer fast tödlich verlaufenen OP!
Das, was einem selbst passiert, ist immer das schlimmste, was einem passieren kann!
Das ist ein Satz, den ich selbst immer wieder gesagt habe, nachdem Quentin gestorben war! Man ist glücklicherweise nicht in der Lage, sich vorzustellen, wie es einem in einer Situation gehen würde, wenn man nicht genau die Situation erlebt hat!
Nun kommt ja bei uns eine neue Situation dazu, die ich früher auch anders eingeschätzt habe, den unerfüllten Kinderwunsch. Auch hier gibt es jede Menge Sätze, die man einfach nicht sagen sollte!
Nicht jede Frau ohne Kind über 30 ist freiwillig in dieser Situation!
Hier also noch die Sätze, die ein ungewollt kinderloses Paar, auch nicht hören muss:
  • Wann ist es bei euch denn endlich mal soweit?
  • Ihr müsst mal den Kopf ausstellen und an was anderes denken!
  • Vielleicht macht ihr was falsch!
  • Da stimmt wohl etwas nicht bei euch!
  • Der liebe Gott wird sich schon was dabei gedacht haben, vielleicht soll es einfach nicht sein bei euch!
Was ich mit diesem Post eigentlich zum Ausdruck bringen will, oft sollte man eher mal den Mund halten und sein Gegenüber einfach nur anlächeln!
Denn wenn man nicht weiß, was man sagen soll, dann darf man genau das sagen!
Eines meiner schönsten Erlebnisse, war eine Freundin, die mich ein paar Tage oder Wochen, ich hab da irgendwie das Zeitgefühl dafür ein wenig verloren, nach dem Tod von Quentin angerufen hat und sagte: "Ich wollte mich einfach mal melden, wenn du nichts sagen willst, leg einfach wieder auf." Und damit hatte sie das Eis gebrochen und eben genau das richtige gesagt<3
Ergreift gerne die Initiative, aber lasst eurem Gegenüber die Wahl, ob sie reden möchten oder nicht! Nichts ist für Betroffene schlimmer, als das Gefühl von völligem Desinteresse bzw. so zu tun, als wäre gar nichts geschehen. Mitleid ist auch immer so eine Sache, bitte nicht zu mitleidig anschauen, es wird uns auch irgendwie irgendwann wieder besser gehen, sonst würden wir schon längst nicht mehr vor euch stehen! Hört zu und wenn ihr nicht´s dazu sagen könnt, dann nimmt uns in den Arm, haltet unsere Hand oder lächelt und sagt einfach nichts!

Kennt ihr auch Situationen, in denen ihr genau diesen Satz eurem gegenüber sagen wollt oder für euch selbst denkt? Ich interessiere mich da sehr für Eure Erfahrungen!!!


Liebste Grüße Eure Karina

Shirt Just another Tee Schneidernmeistern
Plott Shhhout 
Verlinkt RUMS




Kommentare:

  1. Ich verstehe dich genau! Ich war schon auf leider auf beiden Seiten...habe sehr unpassende Dinge gesagt bekommen und wusste auch schon öffter nicht was ich sagen soll. Und es stimmt...manchmal sind keine Worte das beste was man sagen kann!
    Liebste Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  2. Es fehlen oft die Worte, aber Mitgefühl darf man zeigen, und wenn Du möchtest in den Arm nehmen ohne Worte.
    keiner kann nachfühlen wie es ist wenn man sein Kind verliert. Meist ist es Hilflosigkeit und Unbewußtheit wenn solche Sprüche kommen.
    Und Du brauchst auch nicht immer lächeln, Du kannst zeigen, daß es Dir schlecht geht, das ist okay.
    Auch ich weiß nicht ob ich die richtigen Worte gefunden habe, aber ich umarme Dich unbekannterweise von ganzem Herzen.
    LG WALTRAUD

    AntwortenLöschen
  3. Sehr gut Karina!
    Wenn die Leute nix zu sagen haben, sollen sie doch einfach den Mund halten. Niemand kann etwas zu so einem Schicksal sagen und nichts wird einen trösten, nichts.
    Du sprichst 2 Themen an, die in unserer Gesellschaft immernoch irgendwie tabu sind. Niemand möchte etwas damit zu tun haben und jeder ist froh wenn er selbst nicht betroffen ist. Ich selbst habe in den dollsten Situationen echt schräge Kommentare bekommen, die mich einfach sprachlos gemacht haben. Da kann man manchmal auch nicht mehr lächeln.
    Finde ich gut, dass du das hier zum Thema machst. Hoffentlich merken die gemeinten Leute auch wie minderbehirnt sie agiert haben.
    Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, manchmal sollte manch einer wirklich einfach den Mund halten! Wie oft ich den Satz: macht euch mal locker, entspannt euch und denkt an etwas anderes, gehört und gehasst habe!
    Ich denke auch, oft ist es leider einfach die Unsicherheit. Man weiss nicht, wie man mit einigen Situationen einfach umgehen soll. Leider sind all diese Themen bei uns zu Tabuthemen geworden und keiner kann mehr "normal" damit umgehen!
    Ganz liebe Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
  5. Ich weiß nicht, wie es ist sein Baby zu verlieren, aber ich kenne die Angst und die Panik, die aufsteigt, wenn wenn die Gefahr dazu besteht und das war schon furchtbar. Ich kann mir nicht vorstellen, wie schmerzlich es sein muss, wenn diese Befürchtung wirklich eintritt. Aber auch ich kenne die blöden Sprüche, die man sich anhören darf, weil die Leute ja immer alles beurteilen können und genau wissen, wie man sich fühlt und was man jetzt zu tun hat. Das erlebe ich derzeit leider auch immer wieder. Ich wünsche dir jedenfalls von ganzem Herzen Menschen an deiner Seite, die die richtigen Worte finden oder an der passenden Stelle auch mal den Mund halten und einfach nur da sind. Ich wünsche dir weiterhin so viel Kraft und Mut und danke dir für diesen Post, weil er auch mir in meiner derzeitigen Situation Kraft gibt, auch wenn ich jetzt ein paar Stunden darüber gegrübelt habe. Ich schicke dir ein lächeln und eine ganz liebe Umarmung. Lächeln hilft, schwierige Dinge leichter zu ertragen, aber man muss sich auch nicht alles gefallen lassen.
    So ich hoffe, dass ich jetzt die richtigen Worte gefunden habe.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Schön wieder von dir zu lesen und dich zu sehen! Und einfach mal die Klappe halten ist manchmal echt die einzig mögliche Variante ;)
    Liebe Grüße,
    Marina :*

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin auch eher der Typ, der in solchen Situationen die Klappe hält! Der schlimmste Satz ist für mich "Das wird schon wieder!"
    Und ich schließe mich Marina an! Ich find's auch schön von Dir zu lesen!!!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Karina,

    ich hab lange mit mir gehadert, ob ich auf Deine unzähligen Posts eingehe.
    Nach langem überlegen, muss ich sagen, JA.

    Denn es ist mir ein Anliegen als Freundin!
    Ich habe es Dir schon mehrfach persönlich versucht zu vermitteln, jedoch hast du den "Wink mit dem Zaunpfahl" wohl nicht verstanden.

    Mit welchem Recht behauptest Du, dass Dein Schicksal das schlimmste ist?

    Mittlerweile legst Du nur noch ein egoistisches Verhalten an den Tag.
    Nur Ich - Ich - Ich
    Jeder sieht das so, nur Du anscheinend nicht.

    Mein inzwischen halbes Leben, war ich sehr sehr glücklich verliebt und auch vergeben. Ich glaubte, er IST mein Leben!
    Doch dann kam so ein Flittchen...
    ...Der Rest ist ja bekannt...
    Für mich war dies das Ende meines Lebens! Sowas wünsche ich wirklich niemandem.

    Bitte fasse dies nicht negativ auf, es soll nur ein Denkanstoß in die richtige Richtung sein!
    Schau Dir nur mal bei "the Facebook, RTL oder auch PRO7" an, wieviele Leute dort für viel weniger einen Internet-Shitstorm über sich ergehen lassen müssen.

    Ich wünsche Dir alles Gute und auch nur das Beste.
    Du weißt ja wer dies schreibt, kannst mich gerne nächste Woche Mittwoch persönlich darauf ansprechen (allerdings bist du ja privat ganz anders)!

    Bleib einfach so wie Du warst, für jeden eine beste Freundin!






    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe just Smile, tatsächlich weiß ich gerade überhaupt nicht, wer du bist! Ich kann mich auch nicht daran erinnern, dass ich am Mittwoch auf irgendjemand treffen sollte, außer auf meine Arbeitskollegen, die seh ich aber auch schon am Montag und da ist niemand gerade frisch getrennt!
      Es tut mir schrecklich leid, wenn der, von dem du dachtest, er wäre der Mann deines Lebens, sich für eine andere entschieden hat! Ich kenne das Gefühl und es ist scheise, aber es wird, wie bei mir, irgendwann besser...
      Wenn du meinen Text hier richtig gelesen hättest und mich wirklich persönlich kennen würdest, hättest du erkannt, dass ich nicht das "schlimmste Schicksal" für mich beanspruche, sondern auch durchaus weiß, wie glücklich ich mich schätze gesund zu sein! Ich habe schon sehr viel Glück gehabt in meinem Leben und wie jeder andere hab ich eben auch mein Päckchen zu tragen!
      Mein Blog gehört mir und da schreibe ich nun mal meine Gefühle und Gedanken auf, so kam mein Blog überhaupt zustande! Wenn dir die Texte nicht gefallen, musst du sie ja nicht weiter lesen!
      Wer immer du auch bist, ich wünsch dir alles Gute!

      Liebe Grüße Karina

      Löschen
  9. Liebe Karina,
    Schön, wieder von dir zu lesen!
    Liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Hach ich bekam Gänsehaut beim lesen!
    Ich hatte nach meiner 1.FG (Zwillinge in der 14.Woche) eine tolle Unterhaltung mit einer Verwandten und heraus kam der Satz: Sei froh, wer weiß für was es gut war am Ende! .... Keep calm and Show the Mittelfinger!

    AntwortenLöschen